Die besten Rechtsinformationen zu Corona im Netz

Corona Homeoffice

Die Corona-Pandemie zieht unterschiedliche Rechtsfragen in sehr verschiedenen Rechtsgebieten nach sich. Dieser Beitrag stellt die – nach persönlicher Einschätzung des Verfassers – besten Rechtsinformationen zu Corona im Netz dar.

Für die nachstehende Darstellung hat der Verfasser keine vollständige Erhebung oder Bewertung aller anwaltlichen Informationsangebote zu diesem Thema durchgeführt. Dies ist angesichts der Vielzahl der Rechtsinformationen, die im Internet angeboten werden, auch praktisch kaum möglich. Für die Auswahl der nachfolgenden Informationsangebote war vor allem wichtig, dass die Corona-spezifischen Rechtsinformationen für die Nutzer leicht zugänglich, die Themen inhaltlich gut strukturiert waren und die veröffentlichten Beiträge eine hoch fachliche Qualität aufwiesen.

Unter Anwendung dieser Kriterien hält der Verfasser die nachfolgenden Webangebote für die besten Corona-spezifischen Rechtsinformationen im Internet:

1. Noerr Corona Crisis Center (Noerr)

Die Wirtschaftsrechtskanzlei Noerr LLP hat gleich zu Beginn der Corona-Pandemie aktuelle Rechtsinformationen in ihrem Webangebot „Noerr Corona Crisis Center“ angeboten.

Eine sog. Noerr Corona Task Force, die sich aus Rechtsanwälten mit verschiedenen fachlichen Schwerpunkten zusammensetzt, nimmt fortlaufend zu Arbeits-, Finanzierungs-, Kapitalmarkt-, Datenschutz- und Vertragsrecht sowie M&A, Exportkontrolle, Healthcare und laufende Streit- und Steuerverfahren in einer hohen fachlichen Qualität Stellung.

Vor allem mit Blick auf das Thema Kapitalmarktrecht hat die Kanzlei Noerr LLP aus meiner Sicht schon sehr frühzeitig die praxisrelevanten Themen aufgegriffen und trotz des damit verbundenen Zeitdrucks die Rechtsfragen in sehr ausführlicher Art und Weise beantwortet.

2. Covid 19 (Linklaters)

Die Rechtsanwaltskanzlei Linklaters LLP bietet auf ihrem Webangebot „Covid 19“ die wohl am besten strukturierten und übersichtlichsten Rechtsinformationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie an.

Der Nutzer findet unter verschiedenen Rechtsbegriffen (z.B. Beihilfen und Stabilisierungmaßnahmen oder Kapitalmarktrecht / Derivate) mit einem Klick bereits gute Informationen und kann darüber hinaus sehr schnell auch weiterführende Informationen bekommen. Der Vorteil dieses Webangebots ist, dass sich ein Nutzer sehr schnell einen Überblick über die wichtigsten Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verschaffen kann.

3. cmshs-bloggt (CMS Hasche Sigle)

Die Wirtschaftsrechtskanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB informiert über aktuelle Rechtsthemen schon seit jeher über ihren eigenen Blog cmshs-bloggt.de. Unter der Rubrik „Coronavirus: Schutzschirm für die deutsche Wirtschaft“ veröffentlicht die Kanzlei Blogbeiträge zu aktuellen Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, wie etwa zu Fragen der öffentlichen Fördermaßnahmen und zu gesellschaftsrechtlichen Rechtsthemen.

Mir persönlich gefällt die optisch sehr ansprechende Darstellung und leichte Navigation zu den Corona-spezifischen Rechtsinformationen.

4. Corona-Blog der Beck Community

Auf dem Corona-Block der Beck Community veröffentlichen vor allem Rechtsanwälte, aber auch Richter und Professoren aktuelle und lesenswerte Beiträge zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie in den verschiedenen Rechtsgebieten.

5. LexCorona

Das Wiki LexCorona bietet eine Übersicht über die in Deutschland im Zusammenhang mit der Corona-Krise erlassenen Rechtsakte (Gesetze, Rechtsverordnungen, Allgemeinverfügungen etc.) und Gerichtsentscheidungen. Dieses kostenlose Wiki-Projekt lohnt in jedem Fall einen Besuch.

6. Blog zum Coronavirus (Covid-19) (Hogan Lovells)

Die Wirtschaftsrechtsanwaltskanzlei Hogan Lovells bietet auf ihrem Corona-spezifischen Blog eine Vielzahl von aktuellen und fachlich hochwertigen Informationen an. Im Hinblick auf die einzelnen Beiträge gefällt mir persönlich gut, dass die Beiträge nicht nur fachlich einen sehr guten Eindruck machen, sondern darüber hinaus für den Nutzer auch viele praktische Hilfestellungen bieten.

7. Coronavirus Alert Hub (Freshfields)

Die international tätige Wirtschaftsrechtskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP bietet entsprechend ihrem internationalen Beratungsanspruch ein sehr umfassendes international ausgerichtetes Informationsangebot unter dem Webangebot „Coronavirus alert hub“ an. Navigiert man sich durch die etwas komplex anmutende Navigation durch, so gelangt man z.B. zu einer Webseite, auf der Corona-Rechtsinformationen betreffend Europa  gegeben werden und auf der man dann auch Information zu deutschen Rechtsthemen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie findet.

Auch wenn mir persönlich eine mehr auf das deutsche Recht strukturierte Darstellung der Rechtsthemen besser gefällt, so bleibt hervorzuheben, dass die Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP hervorragende Stellungnahmen, die als PDF-Dokumente heruntergeladen werden können, anbietet. So gefiel mir insbesondere die Stellungnahme der Kanzlei zu den virtuellen Hauptversammlungen in Zeiten der Corona-Pandemie vom 25. März 2020 fachlich sehr gut.

8. Fazit

Es gibt über die vorstehend genannten Linkempfehlungen hinaus noch viele zahlreiche Blogs und Webseiten, die Rechtsinformationen zu diesem aktuellen Thema anbieten. Auch wenn die vorgenommene Auswahl nur sehr eingeschränkt sein kann, so hoffe ich doch, dass einige Links bei der täglichen Information hilfreich sind.

Einige Beiträge speziell zu kapitalmarktrechtlichen Themen finden Sie auch auf Kapitalmarktrecht.Online:

Dr. Ingo Janert (Stand: 01. Mai 2020, Bild von Anrita1705 auf Pixabay) 

2 Kommentare

1 Trackback / Pingback

  1. Wochenspiegel für die 18. KW., Corona, Corona, Corona, beA/Corona, Fahrtenbuchauflage und Corona und Haft | Burhoff online Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*